Berufsperspektiven für Historiker/innen – Netzwerkevent für Studierende und Neu-Absolvent/innen

Das Geschichtsstudium ist kein berufsbezogenes Studium – doch es befähigt dazu, viele interessante Berufswege einzuschlagen.

Die HS-Alumni Vereinigung organisiert am Dienstag 13. November 2018 für alle Geschichtsstudierenden und Neu-Absolvent/innen einen Event, der Berufsperspektiven diskutiert und ihnen den Austausch mit Berufsleuten aus dem Umfeld der HS-Alumni ermöglicht.

Der Anlass trägt dem Wunsch Studierender Rechnung, spezifische Berufswege im Anschluss an das Geschichtsstudium kennen zu lernen und Fragen zu zusätzlichen Qualifikationen (z.B. Praktika und Weiterbildungen) zu klären.

Der Event startet mit einer Podiumsdiskussion und wechselt dann zu einem «Marktplatz»: An Ständen stehen 20 eingeladene HS-Alumni und HS-Alumnae für Auskünfte zur Verfügung. Sie kommen aus den Berufsfeldern Medien / Kommunikation; Public History, Management / Organisation, Forschung / Hochschulmanagement, Archiv und Schule.

Es handelt sich bei diesem Event um einen Pilotanlass. Eine Teilnahmebeschränkung auf 80 Studierende bzw. Absolvent/innen soll den direkten Austausch gewährleisten.

Programm

Dienstag, 13. November 2018

KOL F 121
18:30

Begrüssung

Einleitung: Erich Wigger, Präsident HS-Alumni
Barbara Welter Thaler, Vorstandsmitglied HS Alumni

18:45 - 19:30

Podiumsdiskussion

Mit

  • Angelika Hug, Leiterin HR Management Generali Schweiz
  • Denise Schmid, Verlegerin, Publizistin und Autorin
  • Victor Walser, Professor für Alte Geschichte UZH
  • Tobias Wildi, Ko-Gründer und Geschäftsleiter Docuteam GmbH

Moderation: Tobias Hodel, Vorstandsmitglied HS-Alumni

Lichthof
19:45

«Marktplatz» mit Ständen zu 6 Berufsfeldern

Mit 20 HS-Alumni und HS-Alumnae

ca. 20:45 Apéro