Veranstaltungen

Zwei Mal laden die HS-Alumni zu einem Anlass ein. An der öffentlichen Veranstaltung im Frühling werden im Anschluss an die Generalversammlung aktuelle historiografische und gesellschaftliche Themen diskutiert. Im Herbst geben Exkursionen spannende Einblicke in Berufsfelder von Historiker/-innen. Dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Gerne greifen wir Ideen von unseren Mitgliedern für Veranstaltungen auf!

Frühlingsanlass 2019

«100 Jahr Polizeigeschichte in Guatemala»

Vergangenheitsbewältigung am Beispiel eines Archivprojekts in Guatemala

2005 entdeckten Mitarbeiter des guatemaltekischen Menschenrechtsbeauftragten zufälligerweise das Archiv der 1997 aufgelösten guatemaltekischen Nationalpolizei. Aufgrund der unbestreitbaren Bedeutung dieser Dokumentation, wurde die Wiederherstellung und der Schutz dieses dokumentarischen Erbes zu einer Priorität für einen Teil der guatemaltekischen Gesellschaft, welche viel Unterstützung von internationalen Gebern erhielt. In den 14 Jahren ihrer Tätigkeit ist es dem «Historischen Archiv der Nationalpolizei» gelungen, Millionen bisher unbekannter Dokumente zu identifizieren und zu erhalten und somit einen wichtigen Beitrag zur Vergangenheits­arbeit in Guatemala zu leisten. Die Dokumente haben wesentlich zur Aufklärung der Ereignisse anlässlich des jahrzehntelangen bewaffneten Konflikts und zur Suche nach Gerechtigkeit für guatemaltekische Familien beigetragen. Zudem wurde das Archiv auch zu einer wichtigen Grundlage für historische Forschung sowie für die Professionalisierung der Archivwissenschaft in Guatemala.

In der anschliessenden Diskussion geht es um die Frage, welche Rolle der Umgang mit Geschichte im Entwicklungsprozess von Staaten spielt.

Alternativprogramm zur angekündigten Projektpräsentation „Open History“ in Myanmar.

Polizeiarchiv Guatemala
Polizeiarchiv Guatemala

Programm

Di 9. April 2019, Hauptgebäude UZH: KOL F-121

18:15    GV HS-Alumni
19:00  

Öffentlicher Frühlingsanlass: Projektpräsentation und Diskussion

Mit Corsin Blumenthal (Swisspeace), Dr. Lisa Ott (Swisspeace) sowie Prof. Dr. Gesine Krüger (Historisches Seminar UZH)

Moderation: Christian Kolbe und Erich Wigger

ca. 20:30   Apéro riche im Lichthof