Veranstaltungen

Zwei Mal pro Jahr laden die HS-Alumni zu einem Anlass ein. Die Anlässe im Frühling diskutieren (im Anschluss an die Mitgliederversammlung) aktuelle historiografische und gesellschaftliche Themen. Im Herbst geben Exkursionen spannende Einblicke in Berufsfelder von Historiker/-innen. Dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz.


Herbstanlass 2021 in Heiden: "Period Pieces" und 50 Jahre Frauenstimmrecht

Freitag, 12. November 2021, ab 17:00 Uhr in Heiden, Appenzell Ausserrhoden

Gerne laden wir die Mitglieder der HS-Alumni-Vereinigung zum diesjährigen Herbstanlass nach Heiden ein. Organisiert von Vorstandsmitglied Verena Rothenbühler bieten wir zwei interessante Programmpunkte, die unabhängig voneinander besucht werden können.

Programm

Freitag 12. November 2021

17:00 Uhr   Besammlung vor der Post, Heiden
17:00 - 18:00   Begrüssung und Dorfrundgang durch Heiden mit Stefan Sonderegger

zur Anmeldung (Teilnahmelimite: 20)

18:30 - 19:45  

"Period Pieces" und 50 Jahre Frauenstimmrecht: Podiumsdiskussion zum Film "Die göttliche Ordnung" im Kino Rosental, Schulhausstrasse 9, Heiden. Mit Lilian Räber (Leitung), Petra Volpe, Elisabeth Joris und Heidi Eisenhut

zur Anmeldung (keine Teilnahmelimite)

ab 20:00   Apéro riche im Hotel Linde, Poststrasse 11, Heiden

Anmeldeschluss: 31. Oktober 2021 Bitte beachten Sie, dass für den Besuch der Veranstaltungen ein Covid-Zertifikat nötig ist.

Anreise mit Zug und Postauto:
Ab Zürich: 15:03 Uhr. Ankunft in Heiden, Post: 16:52 Uhr.
Ab Zürich: 16:03 Uhr. Ankunft in Heiden, Post: 18:07 Uhr.

Filmstill aus "Die göttliche Ordnung". Die Szene wurde in Heiden im Saal des Hotels Linden gedreht. Copyright: Zodiac Pictures AG.
Filmstill aus "Die göttliche Ordnung". Die Szene wurde in Heiden im Saal des Hotels Linden gedreht. Copyright: Zodiac Pictures AG.

Im Kino Rosental in Heiden begrüssen wir Sie zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Period Pieces – Spielfilme zwischen geschichtswissenschaftlichem Anspruch und Unterhaltung". Die Regisseurin Petra Volpe hat einige Szenen ihres Kinofilms "Die göttliche Ordnung" in Heiden gedreht. Der Film erzählt die Geschichte von Nora, einer Hausfrau vom Land, die 1971 beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen. Die Historikerin und Filmexpertin Lilian Räber unterhält sich mit Petra Volpe, die auch das Drehbuch geschrieben hat, der Historikerin Dr. Elisabeth Joris, die als Filmberaterin gewirkt hat, und der Historikerin Dr. Heidi Eisenhut, Leiterin der Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden. Thema ist das Spannungsfeld zwischen Fiktion und Geschichtswissenschaft: Was kann von einem Historiendrama hinsichtlich Faktizität erwartet werden, warum boomt das Genre in den letzten Jahren auch in der Schweiz und wie haben die drei Podiumsteilnehmerinnen bei der Entwicklung von "Die göttliche Ordnung" zusammengearbeitet?

Der südliche Kirchplatz in Heiden mit dem Rathaus (drittes Gebäude von links). Fotografie: Roland Zumbühl, Wikimedia.
Der südliche Kirchplatz in Heiden mit dem Rathaus (drittes Gebäude von links). Fotografie: Roland Zumbühl, Wikimedia.

Weiter steht auf unserem Ausflug in die Ostschweiz ein Rundgang durch Heiden auf dem Programm. Prof. Dr. Stefan Sonderegger wird uns seinen Wohnort vorstellen. Heiden, das als Biedermeierdorf mit einer spektakulären Aussicht über den Bodensee und Standort des Henri-Dunant-Museum bekannt ist, hat einiges mehr an Geschichte(n) zu bieten. Eine Insider-Führung für die HS-Alumni-Vereinigung.